Themen

Achim Leirich, Geschäftsführer der GWG Rhein-Erft Wohnungsgesellschaft, in Hürth

„Wir brauchen deutlich mehr Wohnungen, die bezahlbar sind.“

Achim Leirich ist Geschäftsführer der GWG Wohnungsgesellschaft Rhein-Erft. Die gehört zu den drei großen Wohnungsanbietern in Frechen im sozialen Bereich. Gerade hat der Rat der Stadt Frechen entschieden, ein städtisches Grundstück an der Toni-Ooms-Straße und Alfred-Nobel-Straße an die GWG Rhein-Erft zu verkaufen, die dort einen Neubau mit 80 Wohnungen plant, die Hälfte davon sollen Sozialwohnungen werden. Inwieweit das Projekt die angespannte Lage am Wohnungsmarkt in Frechen entspannen könnte und wo es sonst noch Potentiale für bezahlbaren Wohnraum in Frechen geben könnte, darüber sprach Achim Leirich im Interview mit Frechenschau.de.

Leute

Axel Kurth aus Königsdorf im Jahr 2017

„Axel gehörte irgendwie zu Königsdorf.“

Der langjährige Vorsitzende der Königsdorfer Dorfgemeinschaft, Axel Kurth, ist am 1. Februar gestorben. Der Publizist und Autor Jürgen Streich kannte ihn seit Kindheitstagen. Er schätzte seinen Einsatz für Geschichtsschreibung, Brauchtumspflege und Gegenwart des gemeinsamen Heimatortes. Und der teilte mit ihm eine Leidenschaft für Musik. Ein persönlicher Nachruf.

Attraktionen

Interview im Keramion zum 43. Frechener Töpfermarkt

„Es ist wirklich für jeden was dabei!“ – Interview zum Frechener Töpfermarkt

Am 26. und 27. Mai 2018 findet der 43. Frechener Töpfermarkt rund um Frechens Rathaus statt – mit mehr als 100 Keramikkünstlern und Töpfern aus dem In- und Ausland. Gudrun Schmidt-Esters, die Leiterin des Frechener Keramikmuseums Keramion, und ihre Stellvertreterin Christine Otto organisieren und entwickeln den bedeutenden Keramikmarkt zusammen mit ihrem Team seit 2005. Frechenschau.de-Redakteurin Susanne Neumann traf die beiden Frauen zum Interview im Keramion.

Einkaufen

Martin Hammel in seinem Handyladen, dem Mobilcom-Debitel Shop in Frechen

Martin Hammel ist Inhaber vom Mobilcom-Debitel Shop in Frechen

Der Mobilcom-Debitel Shop in der Fußgängerzone in Frechen hat einen neuen Inhaber: Martin Hammel ist 25 Jahre jung und kennt sich aus in der mobilen Welt. Die aktuellen Handys der großen fünf Handy-Hersteller hat er im Sortiment und dazu Angebote aller Mobilfunkanbieter und ihrer Netze. Für jeden Kunden nehmen sich Martin Hammel und sein neuer Mitarbeiter Alex Jung die Zeit, die er braucht.