Artikel der Autorin/des Autors: Redaktion

„Meine Stadt, aus der ich komme, wird sich dramatisch verändern!“

Susanne Stupp, Bürgermeisterin von Frechen, im Interview

Wie stehen Sie zum Kohleausstieg und was kommt danach? Welche Weichen müssen gestellt werden, damit Frechen eine Zukunft als lebenswerte Stadt hat? Der Strukturwandel war im Interview mit Bürgermeisterin Susanne Stupp (CDU) das beherrschende Thema. Doch auch zu verschmutzen Straßen, zu den Straßenbaubeiträgen, die die Stadt von Anliegern kassieren muss, oder zu neuen Wohngebieten in Frechen sagte sie ihre Meinung. Als Verwaltungschefin und stimmberechtigte Vorsitzende des Stadtrats verriet sie außerdem, warum sie die Verwaltung umkrempeln muss und was sie von der Entscheidung des Stadtrats für einen technischen Beigeordneten hält …

Keramikpreis 2018 – 1701 Rezepte für Rot und andere Versuche

Installation von Lena Kaapke in der Ausstellung zum Frechener Keramikpreis 2018 im Keramion

Die aktuelle Ausstellung im Keramion zum Keramikpreis der Frechener Kulturstiftung lädt die Besucher ein, die junge keramische Kunst in Deutschland zu entdecken, Tendenzen aufzuspüren und die facettenreiche Vielfalt der Themen und künstlerischen Auseinandersetzung mit dem Material zu erkunden. Bei der Eröffnung am vergangenen Sonntag wurden auch die Preisträgerinnen und Preisträger des Keramikpreises 2018 bekannt gegeben. Drei Künstlerinnen und Künstler und ein Künstlerduo wurden ausgezeichnet.

„Es ist wirklich für jeden was dabei!“ – Interview zum Frechener Töpfermarkt

Interview im Keramion zum 43. Frechener Töpfermarkt

Am 26. und 27. Mai 2018 findet der 43. Frechener Töpfermarkt rund um Frechens Rathaus statt – mit mehr als 100 Keramikkünstlern und Töpfern aus dem In- und Ausland. Gudrun Schmidt-Esters, die Leiterin des Frechener Keramikmuseums Keramion, und ihre Stellvertreterin Christine Otto organisieren und entwickeln den bedeutenden Keramikmarkt zusammen mit ihrem Team seit 2005. Frechenschau.de-Redakteurin Susanne Neumann traf die beiden Frauen zum Interview im Keramion.

„Wir brauchen deutlich mehr Wohnungen, die bezahlbar sind.“

Achim Leirich, Geschäftsführer der GWG Rhein-Erft Wohnungsgesellschaft, in Hürth

Achim Leirich ist Geschäftsführer der GWG Wohnungsgesellschaft Rhein-Erft. Die gehört zu den drei großen Wohnungsanbietern in Frechen im sozialen Bereich. Gerade hat der Rat der Stadt Frechen entschieden, ein städtisches Grundstück an der Toni-Ooms-Straße und Alfred-Nobel-Straße an die GWG Rhein-Erft zu verkaufen, die dort einen Neubau mit 80 Wohnungen plant, die Hälfte davon sollen Sozialwohnungen werden. Inwieweit das Projekt die angespannte Lage am Wohnungsmarkt in Frechen entspannen könnte und wo es sonst noch Potentiale für bezahlbaren Wohnraum in Frechen geben könnte, darüber sprach Achim Leirich im Interview mit Frechenschau.de.

Bilderschau: Jahresgabenausstellung des Kunstvereins zu Frechen

Andrea Buhmann: "täuschendecht"

Zwölf Künstlerinnen und Künstler – je zur Hälfte Mitglieder des Kunstvereins zu Frechen und Externe – zeigen am kommenden Wochenende bei der Jahresgabenausstellung des Kunstvereins ihre Arbeiten im Obergeschoss des Frechener Stadtsaals. Die Techniken sind wieder breit gefächert, zu sehen sind viel Malerei und Grafik, außerdem fotografische und keramische Arbeiten.

Flohmarkt am Weltkindertag: Kinder als Trödler erwünscht

Kinderflohmarkt Frechen 2016

Die Stadt Frechen bittet darum, dass die Trödelstände beim Kinderflohmarkt zum Weltkindertag am kommenden Samstag auch von Kinder besetzt werden. Die Veranstalter wollten den ursprünglichen Charakter des Kinderfestes und Kinderflohmarktes wieder in den Vordergrund rücken, heißt es in einer Mitteilung der Stadt. Erwachsene könnten die Kinder gerne unterstützen, jedoch nicht selber trödeln. Das große Kinderfest zum Weltkindertag mit Flohmarkt, Unterhaltungsprogramm, verschiedenen Spiel- und Bastelangeboten findet bereits zum 26. Mal statt.

40 Jahre CJD Berufsbildungswerk Frechen

Drehmaschine in den Werkstätten des CJD Berufsbildunsgwerks Frechen

Am kommenden Sonntag feiert das CJD Berufsbildungswerk Frechen bei einem Tag der offenen Tür ein Jubiläum: Vor 40 Jahren wurde es am Clarenbergweg in Frechen-Bachem eröffnet und 126 Rehabilitanden bekamen die Chance auf eine Ausbildung. Seitdem legten mehr als 3600 Azubis ihre Kammerprüfungen ab. Zum Jubiläum erwartet die Gäste ein abwechslungsreiches Programm aus Show, Spiel und Information – und Geburtstagstorte für alle!

« Ältere Beiträge Jüngere Beiträge »