Rubrik Akteure

„Wir brauchen deutlich mehr Wohnungen, die bezahlbar sind.“

Achim Leirich, Geschäftsführer der GWG Rhein-Erft Wohnungsgesellschaft, in Hürth

Achim Leirich ist Geschäftsführer der GWG Wohnungsgesellschaft Rhein-Erft. Die gehört zu den drei großen Wohnungsanbietern in Frechen im sozialen Bereich. Gerade hat der Rat der Stadt Frechen entschieden, ein städtisches Grundstück an der Toni-Ooms-Straße und Alfred-Nobel-Straße an die GWG Rhein-Erft zu verkaufen, die dort einen Neubau mit 80 Wohnungen plant, die Hälfte davon sollen Sozialwohnungen werden. Inwieweit das Projekt die angespannte Lage am Wohnungsmarkt in Frechen entspannen könnte und wo es sonst noch Potentiale für bezahlbaren Wohnraum in Frechen geben könnte, darüber sprach Achim Leirich im Interview mit Frechenschau.de.

„Wir wollen nicht hören, was nicht geht, sondern was geht!“

Horst Winkelhag in seinem Haus in Frechen

Rund 180 Betriebe in Frechen sind Mitglieder der Interessenvereinigung Frechener Unternehmer (IFU). In der Öffentlichkeit und gegenüber Politik und Verwaltung vertritt in erster Linie ihr langjähriger Vorsitzender Horst Winkelhag die Belange der Frechener Wirtschaft. Frechenschau.de-Redakteurin Susanne Neumann besuchte den Unternehmensberater in seinem Haus in Frechen und sprach mit ihm über seinen Wirkungskreis.

40 Jahre CJD Berufsbildungswerk Frechen

Drehmaschine in den Werkstätten des CJD Berufsbildunsgwerks Frechen

Am kommenden Sonntag feiert das CJD Berufsbildungswerk Frechen bei einem Tag der offenen Tür ein Jubiläum: Vor 40 Jahren wurde es am Clarenbergweg in Frechen-Bachem eröffnet und 126 Rehabilitanden bekamen die Chance auf eine Ausbildung. Seitdem legten mehr als 3600 Azubis ihre Kammerprüfungen ab. Zum Jubiläum erwartet die Gäste ein abwechslungsreiches Programm aus Show, Spiel und Information – und Geburtstagstorte für alle!

Nur sechs von acht Direktkandidaten konnten sich präsentieren

Kommentar von Susanne Neumann

Die lokale Presse und das Lokalradio der DuMont Mediengruppe hatten sechs von den acht Direktkandidaten zur Wahl des Bundestages im Wahlkreis Rhein-Erft 1 zur öffentlichen Podiumsdiskussion in den Frechener Stadtsaal eingeladen. Dort stellten sie sich am Montagabend den Fragen von zwei Journalisten und aus dem Publikum. Die lebhafte Diskussion brachte einiges Erhellendes zu Tage – umso kritischer, dass der Kandidat der Piraten und ein parteiloser Kandidat nicht die Chance hatten, sich auch in diesem Rahmen in den dominierenden Lokalmedien zu präsentieren.

Frechen, deine Künstler: Peter H. H. Klaucke ist Maler und Illustrator

Peter H.H. Klaucke in seinem Atelier und Arbeitszimmer in Königsdorf

„Ich bin auf der Suche nach dem ‚Klaucke‘ in mir“, beschreibt der Künstler Peter H.H. Klaucke, was ihn antreibt. Früher verdiente er als gefragter Illustrator sein Geld. Heute widmet er sich vor allem der freien Malerei. Dabei schätzt und genießt er es, sich zwanglos auszuprobieren. Zur Zeit konzentriert er sich auch auf politische Karikaturen, in denen er persönlich Stellung bezieht. Ein Portrait von Walburga Maraite aus der Schreibwerkstatt Federleicht.

„Gefeiert wird immer!“ – IFU-Wirtschaftspreisträger Herbert Geiss im Interview

Herbert Geiss auf seinem Thron aus dem Atelier MICMAC

Herbert Geiss verkauft gute Laune. Der 34-jährige Unternehmer aus Köln ist Inhaber und Chef von „Deiters“ und dem „größten Karnevalskaufhaus der Welt“ in Frechen. Die Interessenvereinigung Frechener Unternehmer ehrte ihn jetzt mit dem IFU-Wirtschaftspreis. Im Interview mit Frechenschau.de sprach er über Expansion, die Schaffung von Märkten und die Produktion in China, über seinen kleinen Sohn Fritz und einen Verwandten names Robert Geiss, zu dem er lieber auf Distanz geht …

Ein Publizist mit Haltung

Portrait Jürgen Streich, Frühjahr 2017

Was Jürgen Streich umtreibt, ist nicht weniger als die Zukunft der Menschheit. Der Frechener Journalist und Publizist schrieb und schreibt über Umweltverbrechen, atomare Bedrohungen und Rüstungswahn, aber auch über Menschen, die hoffen lassen. Jetzt würdigten die Mitglieder des bedeutenden Schriftstellerverbands PEN seine Arbeit und nahmen ihn in ihre Reihen auf.

Frechen, deine Künstler: Simon Seeberger ist Jazzpianist

Mit Simon Seeberger startet die neue Serie „Frechen, deine Künstler“ auf Frechenschau.de. Der 26-jährige Pianist und leidenschaftliche Jazzmusiker stammt aus Frechen und hat die Musik zu seinem Beruf gemacht. Mit der Newcomer-Band „Der weise Panda“ ist er bereits auf Karrierekurs. Am kommenden Samstag spielt das Jazz-Ensemble im Rahmen der „Kleinen Harlekinale“ im Frechener „Haus am Bahndamm“.

« Older Entries