Rubrik Attraktionen

Gefeierter Auftakt: Erster Schlemmer- und Abendmarkt in Frechen

Voll besetzte Tische und Schlangen an den Imbissständen: erster Schlemmer- und Abendmarkt in Frechen

Initiatoren und Veranstalter freuten sich über die gute Resonanz auf den ersten Schlemmer- und Abendmarkt in der Frechener Innenstadt. Fast den ganzen Abend über waren alle Plätze an den bereit gestellten Tische besetzt. Und an den Imbiss- und Getränkeständen bildeten sich Schlangen. Die Angebotspalette aus Frischeprodukten und aus Speisen zum Probieren und Genießen war allerdings lange nicht so breit wie angekündigt.

Es tut sich was im Kunstzentrum Signalwerk: FrühjahrsKunstSalon und Ausbaupläne

Gisela Tschauner in ihrem Atelier im Kunstzentrum Signalwerk mit Hund.

Zufällig kommt hier keiner vorbei. Das Kunstzentrum Signalwerk liegt zwischen der Großbaustelle Fachhochschule am alten Bahnhof und der Hochstedenstraße und versteckt sich hinter der Gründerzeit-Villa an der Kölner Straße. Doch demnächst wird aufgestockt. In der ehemaligen Signalwerkstatt der HGK lebt und arbeitet eine quirlige Kunstszene. An diesem Wochenende lädt die Ateliergemeinschaft zum FrühjahrsKunstSalon ein, der erstmals ein Thema hat: „Wir und die Anderen“. Über 30 Künstlerinnen und Künstler haben sich dazu Gedanken gemacht und zeigen ihre Arbeiten.

Grafik-Triennale Frechen – Ausstellung von nationaler und internationaler Bedeutung

Geschäftsführender Vorstand des Kunstverein zu Frechen bei der Vorbesichtigung der 18. Grafik-Triennale Frechen

Die Grafik-Triennale des Kunstvereins zu Frechen und der Stadt ist neben dem jährlich stattfindenden Frechener Töpfermarkt eine weitere kulturelle Veranstaltung von nationalem und internationalem Rang. Aus über 40 Nationen auf der ganzen Welt haben sich fast 300 Künstler für die diesjährige „Deutsche Internationale Grafik-Triennale Frechen“ beworben. 57 von ihnen haben es geschafft: von Sonntag, dem 3. Juni, bis zum 24. Juni sind ihre Arbeiten im Frechener Stadtsaal zu sehen und zu erwerben. Insgesamt 130 Exponate zeigen die große Bandbreite traditioneller und moderner Drucktechniken als Mittel künstlerischen Schaffens.

„Es ist wirklich für jeden was dabei!“ – Interview zum Frechener Töpfermarkt

Interview im Keramion zum 43. Frechener Töpfermarkt

Am 26. und 27. Mai 2018 findet der 43. Frechener Töpfermarkt rund um Frechens Rathaus statt – mit mehr als 100 Keramikkünstlern und Töpfern aus dem In- und Ausland. Gudrun Schmidt-Esters, die Leiterin des Frechener Keramikmuseums Keramion, und ihre Stellvertreterin Christine Otto organisieren und entwickeln den bedeutenden Keramikmarkt zusammen mit ihrem Team seit 2005. Frechenschau.de-Redakteurin Susanne Neumann traf die beiden Frauen zum Interview im Keramion.

« Ältere Beiträge