Rubrik Attraktionen

Bachem-Ausstellung im Stadtarchiv weckt Erinnerungen

Foto vom Maifest 1948 mit identifizierten und noch nicht identifizierten Personen

Bis zum 20. Juli wurde die Ausstellung „Frechener Stadtteile: Bachem“ verlängert! Während der Ausstellungsdauer, die eigentlich am 19. April enden sollte, wurden zahlreiche historische Fotos an das Stadtarchiv abgegeben. Aus diesen Fotos sind jetzt weitere Ausstellungstafeln entstanden, die ab dem 20. April präsentiert werden. Darüber hinaus ist in der Ausstellung nun der Film „Bachemer Zeitgeschichte“ von Peter Kleinen zu sehen, der in einem filmischen Spaziergang die Ereignisse und Veränderungen der letzten 50 Jahre des Ortes dokumentiert.

Lokal fair einkaufen – weltweit helfen

Monika Cremer und Elisabeth Kann im Eine-Welt-Laden Frechen

Wer hier einkauft, unterstützt den fairen Handel und fördert gleichzeitig Hilfsprojekte in aller Welt: Pünktlich zu Ostern wirbt der Verein „Eine Welt Laden Frechen“ für Ostershopping im schmucken Ladenlokal auf der Frechener Hauptstraße 14. Im Angebot sind Deko und Kunsthandwerk, Accessoires, Spielzeug und fair gehandelte Lebensmittel. Ein Selbstportrait vom Eine-Welt-Laden Frechen e.V.

Kulturwohnzimmer und Forum für Talente

Regine Kron in der Tür zum Minikulturverein Frechen. Foto: Susanne Neumann

Unscheinbar reiht sich die verklinkerte Fassade des Hauses mit der Nummer 5 in der Breite Straße in Frechen in die der Nachbarhäuser ein. Ein ahnungsloser Passant läuft einfach vorbei, denn wenig deutet auf den ersten Blick darauf hin, dass hier der „MiniKulturVerein Frechen e.V.“ zu Hause ist. Hausherrin und die gute Seele des Vereins ist Regine Kron. Frechenschau.de – Autorin Walburga Maraite hat sie besucht.

Jüngere Beiträge »