Tag Archives: Frechen

Neue Preise fürs Trinkwasser in Frechen ab Januar

eine Abrechnung

Die Rheinenergie rechnet ab dem 1. Januar 2018 das Trinkwasser nach einem neuen Berechnungsmodell ab. Der Preis für den verbrauchten Kubikmeter sinkt, der Grundpreis wird angehoben. Dadurch sollen Haushalte mit hohem Wasserverbrauch entlastet werden, Haushalte mit wenig Wasserverbrauch zahlen mehr. Das neue Preismodell sei für Rheinenergie erlösneutral, versichert der Energieversorger. Und es sei gerechter. Doch im Ausschuss für Bauen, Verkehr und Umwelt äußerten sich einige Stadtverordnete skeptisch über das neue Preismodell.

Internet per Glasfaser in Frechen: Unternehmer beklagen Lücken in der Breitbandversorgung

Breitbandatlas (http://www.bmvi.de/DE/Themen/Digitales/Breitbandausbau/Breitbandatlas-Karte/start.html), Ausschnitt Frechen Aufmacher

„Digital“ und „kreativ“ sind die Leitworte, die die städtische Wirtschaftsförderung für den zukunfts- und wettbewerbsfähigen Wirtschaftsstandort Frechen ausgegeben hat. Schnelles Internet gehört da zu den wichtigsten Standortfaktoren. Doch obwohl flächendeckend Glasfaserleitungen zur Breitbandversorgung von Frechen verlegt wurden, steht Highspeed-Internet nicht überall zur Verfügung. Das beklagten auch Frechener Unternehmer beim Jahresausklang der städtischen Wirtschaftsförderung letzte Woche.

„Dann machen wir eben selber einen“ – Weihnachtsmärkte in Frechen

Weihnachtsmarkt der Pfadfinder an St. Sebastianus

Auf Privatinitiativen gehen fast alle der sechs Weihnachtsmärkte zurück, die in diesem Jahr die Adventzeit in Frechen bereichern. Einige gibt schon seit vielen Jahren. Der Advent startet am kommenden Wochenende mit gleich vier Weihnachtsmärkten: auf der Wiese hinter der St.-Sebastianus-Kirche in Königsdorf und auf Gut Clarenhof, vor und im Haus Burggraben in Bachem und im Hof hinter dem Schmuckatelier Wallraf. Am dritten Adventwochenende findet zum ersten Mal ein Weihnachtsmarkt auf dem Johann-Schmitz-Platz mitten in Frechen statt – und der traditionelle Weihnachtsmarkt der Habbelrather Dorfgemeinschaft am 3. Adventsonntag an der Kirche St. Antonius.

Martin Hammel ist Inhaber vom Mobilcom-Debitel Shop in Frechen

Martin Hammel in seinem Handyladen, dem Mobilcom-Debitel Shop in Frechen

Der Mobilcom-Debitel Shop in der Fußgängerzone in Frechen hat einen neuen Inhaber: Martin Hammel ist 25 Jahre jung und kennt sich aus in der mobilen Welt. Die aktuellen Handys der großen fünf Handy-Hersteller hat er im Sortiment und dazu Angebote aller Mobilfunkanbieter und ihrer Netze. Für jeden Kunden nehmen sich Martin Hammel und sein neuer Mitarbeiter Alex Jung die Zeit, die er braucht.

Initiative zur Verschönerung der Hauptstraße: Leere Läden als Galerien

Im Vorbeigehen verfolgen Passanten, wie Horst Thelen (l.) und Peter Klaucke Bilder im Schaufenstern des Lades auf der Hauptstraße 81 aufhängen.

In dem leer stehenden Ladengeschäft an der Hauptstraße verwirklicht Walburga Maraite eine ihrer Ideen zur Gestaltung der Frechener Innenstadt. Die Self-Made-Frau hat sich an den Makler des Ladens gewendet und ihm vorgeschlagen, in Schaufenstern Werke von kreativen Leuten auszustellen, solange das Geschäft leer steht. Dr. Claus Poschen war sofort begeistert: Seit heute hängen in seinem Ladenlokal entlang der Schaufensterfront Werke von Peter H.H. Klaucke.

« Ältere Beiträge