Ab sofort in Betrieb: Ladestation für E-Bikes am Bahnhof

André Kurth Stadt Frechen

André Kurth ist Technischer Sachbearbeiter bei der Stadt Frechen und für die Ladestation am Bahnhof zuständig.
Bild: S. Neumann

Am Bahnhof Frechen ist seit heute eine Ladestation für E-Bikes in Betrieb. Der quadratische weiße Schrank steht zwischen dem Gleis der Stadtbahnlinie 7 aus Richtung Köln und dem überdachten Fahrradstellplatz. Er beinhaltet neun Schließfächer mit jeweils drei Steckdosen á 230 Volt. E-Bike-Fahrer können den Akku ihres elektrischen Fahrrads daran kostenlos aufladen.

Während der Ladephase kann der Nutzer den abnehmbaren Akku seines E-Bikes im Schließfach deponieren. Vorgesehen ist ebenso, dass er sein Pedelec neben der Ladestation abstellt und es direkt mit einer Steckdose in einem der Schließfächer verbindet. Dafür muss das Ladekabel allerdings lang genug sein. Ein Schlitz unter jeder Schließfachtür lässt Platz für die Kabelführung. Ein Ladekabel muss jeder Nutzer selbst dabei haben.

So funktioniert das Codeschloss

Die Schließfächer sind mit Codeschlössern ausgestattet und funktionieren wie übliche Hotelsafes: Sie sind unverschlossen, solange sie nicht genutzt werden. Um sein Fach zu verschließen, drückt der Benutzer die Tür zu, gibt einen 4-stelligen Code ein, den er sich selber ausdenken kann, und drückt dann die Taste mit dem Häkchen. Nun kann er das Fach verschließen, indem er den Knopf oberhalb der Tatstatur mit einer Vierteldrehung nach Links dreht. Dem Nutzer wird empfohlen zu kontrollieren, ob die Tür wirklich verriegelt ist.

Um das Schließfach wieder zu öffnen, gibt der Nutzer seinen gewählten Code erneut ein und drückt anschließend das Häkchen. Nun kann er die Tür öffnen, indem er den Knopf mit einer Vierteldrehung nach Rechts dreht.

Eine Bedienungsanleitung für die Codeschlösser klebt an der Seitenwand der Ladestation. Dort soll auch noch der Hinweis auf eine Rufnummer der Stadt Frechen angebracht werden, die im Falle eines Problems mit der Ladestation kontaktiert werden kann. Für den Notfall hat die Stadt einen Mastercode für alle Fächer.

Gruppenfoto Ladestation

Die Bürgermeisterin, Mitarbeiter der Stadtverwaltung sowie Vertreter des Konzessionspartners nahmen die Ladestation am Bahnhof offiziell in Betrieb. Bild: S. Neumann

Ladestation vom Konzessionspartner der Stadt

Im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche, an der sich die Stadt Frechen in diesem Jahr erstmals beteiligt, wurde die Ladestation für E-Bikes heute Mittag offiziell in Betrieb genommen. Die Station wird vom Unternehmen Innogy als Konzessionspartner (Versorger) der Stadt Frechen zur Verfügung gestellt. „Wir sind sehr froh über diese Unterstützung und hoffen, dass die E-Bike-Ladestation intensiv genutzt wird“, sagte Bürgermeisterin Susanne Stupp bei der Inbetriebnahme, bei der auch Vertreter der zuständigen Fachbereiche der Stadt, wie der Fachdienstleiter Technische Infrastruktur, Christian Stahlschmidt, sowie Martina Meyer und Siegbert Kobus von der Kommunalbetreuung der Innogy zugegen waren.

Abrechnung mit Straßenbeleuchtung

Die Stromkosten werden über die Kosten für die Straßenbeleuchtung mitabgerechnet. Für die E-Bike-Fahrer ist das Aufladen kostenlos. Ein Zwischenzähler, der im nahen Stromkasten angebracht wurde, zeigt den Stromverbrauch der Ladestation an. Weitere Stationen auf Frechener Stadtgebiet sind angedacht aber noch nicht in der konkreten Planung. Im kommenden Jahr wird die Kölner Straße am Bahnhof weiter ausgebaut, hinter der Fahrradabstellanlage sollen laut Christian Stahlschmidt noch 6 bis 7 Stellplätze für PKW eingerichtet werden, einer davon als fester Stellplatz für Carsharing-Anbieter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.