Rubrik Leute

Integration in Frechen – „Ein*e Bürgermeister*in muss für alle da sein“

Clement Audard und Bürgermeisterkandidat Carsten Peters

Der Franzose Clément Audard ist seit 2014 der Vorsitzender des Integrationsrats der Stadt Frechen. In der Zeit vom 31. Juli bis 8. August hat er sich mit allen Bürgermeisterkandidatinnen und -kandidaten jeweils einzeln getroffen, um mit ihnen über Integration und Integrationsarbeit in Frechen zu sprechen und um ihre Konzepte und Einstellungen zum Thema herauszufinden. Sein Bericht über die Gespräche erscheint hier auf Frechenschau.de als Gastbeitrag.

20 Jahre Frechener Geschichtsverein – ein Rückblick

Seiten 10 und 11 der Sonderausgabe 20 Jahre Frechener Geschichtsverein

Im Jahr 2020 feiert der Frechener Geschichtsverein e.V. (FGV) sein 20-jähriges Bestehen. In seinem Mitgliedermagazin, das jetzt im örtlichen Buch- und Zeitschriftenhandel sowie im Stadtarchiv und im Rathausfoyer ausliegt, blickt der Verein auf zwei erfolgreiche Jahrzehnte ehrenamtlicher Arbeit zurück. Eine große Feier muss wegen der Corona-Pandemie aber leider ausbleiben.

Frechener UmweltCHaosSammeltrupp sammelt Müll

Wolfgang Höfig, Jessica Mörs und Müllaktion des FUCHS an der Berrenrather Straße in Frechen

Mit Schutzhandschuhen, Greifzangen und Müllsäcken ausgestattet durchstreifen Jessica Mörs, Linda Ludwig und Wolfgang Höfig vom „Frechener UmweltCHaosSammeltrupp“ Pflanzstreifen und Waldränder entlang von Straßen, Fuß- und Radwegen und lesen sorgfältig alles auf, was sie entdecken und was nicht in die Natur gehört: Zigarettenstummel, Coffee-to-go-Becher, Radkappen. Oder Flaschen mit fragwürdigem Inhalt.

Sowjetische Zwangsarbeiter in Königsdorf – Gedenken zum Tag der Befreiung am 8. Mai

Namenlose Grabplatte sowjetische Zwangsarbeiterin Friedhof Süd Königsdorf

75 Jahre nach Kriegsende legten die Stadtratsfraktionen von  Linken und Bündnis 90/Die Grünen am Freitag an den Gräbern sowjetischer Kriegsgefangener und Zwangsarbeiter auf dem Friedhof Süd in Frechen-Königsdorf Kränze nieder. Nach den lokalhistorischen Forschungen von Professor Dr. Paul Stelkens und von Dr. Jochen Menge wurden russische Kriegsgefangene in Arbeitskommandos auf heutigem Frechener Stadtgebiet eingesetzt. Es gab eigene Lager in Grefrath und in Königsdorf.

Tafel Frechen im Pfarrheim St. Audomar

Kundin und Mitarbeitenden der Tafel Frechen bei der Lebensmittelausgabe im Pfarrheim St. Audomar

Die Tafel Frechen hat gestern ihren Betrieb wieder aufgenommen, der wegen der Corona-Krise eingestellt worden war. Ab sofort werden jeden Donnerstag von 15 bis 17 Uhr gespendete Lebensmittel an bedürftige Frechenerinnen und Frechener ausgegeben. Die Katholische Kirche Frechen stellt dafür das Pfarrheim an St. Audomar zur Verfügung. Es bietet die räumlichen Voraussetzungen für alle Sicherheitsvorkehrungen, die die Covid-19-Pandemie erfordert – vor allem ausreichend Abstand zwischen den Leuten.

Christian Plück – Heimat in Bildern für einen guten Zweck

Christian Plück - Heimat in Bildern

Der Maler und Heimatforscher Christian Plück hat in 50 Jahren eine stattliche Sammlung von Heimat- und Landschaftsbildern geschaffen. Für einen guten Zweck dünnt der gebürtige Grefrather sein Lebenswerk nun aus: Das Hospiz des St. Katharinen Hospitals Frechen soll den gesamten Erlös aus dem Verkauf seiner Gemälde erhalten, die bis zum 23. November im inklusiven Begegnungs- und Tagungszentrum der Gold-Kraemer-Stiftung in Frechen-Buschbell ausgestellt sind.

« Ältere Beiträge